Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > viele Gelegenheiten > Handysammlung Munster

105 Handys gesammelt

Panzertruppenschule unterstützt das Bundeswehr-Sozialwerk

„Ein bombastisches Ergebnis“, freute sich Stabsfeldwebel Stefan Klemz, Regionalstellenleiter Munster und Kasernenfeldwebel der Liegenschaft, über das Ergebnis einer Handysammlung an der Panzertruppenschule Munster.

Sammelstellen für die Aktion betrieb beispielsweise Oberstabsfeldwebel Volker Haalck, Spieß der Panzerlehrbrigade 9, ebenso wie Inge Bütow-Jones vom Wehrwissenschaftlichen Institut für Schutztechnologien. Auch in der Poststelle des Ausbildungszentrums Munster gingen viele Handys ein, die Regierungsobersekretär Matthias Blazek an Stabsfeldwebel Klemz übergab.

Mit der Handysammlung unterstrichen die Angehörigen der Panzertruppenschule ihre Hilfsbereitschaft und engagierten sich für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“. Das Bundeswehr-Sozialwerk unterstützt beispielsweise unverschuldet in Not geratene Bundeswehrangehörige. Klemz zeigte sich sehr zufrieden über da Ergebnis der Handysammlung: „Hier in Munster haben alle Mitarbeiter das Herz am rechten Fleck.“

14.02.2017

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.