Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > viele Gelegenheiten > Fußball in Wilhelmshaven

Die Fußball-Nationalmannschaft der Bundeswehr mit den „Sammelmädchen“ Leevke Alker und Lena Lange-Emden sowie RAI a.D. Uwe Lange-Emden. (Quelle: Stefan Wagner)

Fußballer der Bundeswehr im Jadestadion

Spendenaktion für das Bundeswehr-Sozialwerk am Tag der Bundeswehr in Wilhelmshaven
Am 11. Juni 2016 fand an 16 Standorten in ganz Deutschland der Tag der Bundeswehr statt. Die Veranstaltung in Wilhelmshaven hatte ihren sportlichen Höhepunkt im dortigen "Jadestadion". Die Fußball-Nationalmannschaft der Bundeswehr nutzte die Gelegenheit als letzten Test vor den Qualifikationsspielen für die Weltmeisterschaften im Oman 2017.

Gute Stimmung, sechs Tore

Schon vor Anpfiff kamen die Zuschauer des Benefizspiels voll auf ihre Kosten: Der Platzwart, Rainer Brosig, hatte den Rasen vorbereitet. Er kümmerte sich auch darum, dass Flaggen und Banner gut sichtbar angebracht waren. In der VIP-Loge des Stadions konnte das Bundeswehr-Sozialwerk einen Info-Stand aufbauen. Frau Lange-Emden und Herr Peters beantworteten Fragen über den Verein.
Die Bundeswehr-Fußball-Nationalmannschaft wurde von Uwe Lange-Emden, Beisitzer im Bereichsvorstand Nord, im Kreuzelwerk begrüßt. Für die Verpflegung der Spieler, des Leiters Daniel Held, Trainers Oliver Unsöld und Teammanagers Olaf Bahne war gesorgt: Kaffee und Kuchen, Gulaschsuppe und Brötchen standen bereit.

Leevke Alker und Lena Lange-Emden sammelten Spenden für das Bundeswehr-Sozialwerk. (Quelle: Stefan Wagner)

Nach einem Kurzvortrag über das Sozialwerk und dessen Aufgaben ging es zum Jadestation. Hier unterstützten die Schülerinnen Leevke Alker und Lena Lange-Emden den Verein, in dem sie unermüdlich für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ Spenden entgegennahmen. Auch der Stadionsprecher wies immer wieder auf die Sammlung hin.

Rund 700 Zuschauer verfolgten das Spiel, in dem Holger Wulff das erste Tor erzielte. Markus Bauer, Sascha Brinker und Florian Stahl schossen ebenfalls je ein Tor. Zum Ende des Spiels stand es 4:2 für die Bundeswehr-Fußball-Nationalmannschaft. Mit dem Ergebnis der Sammeldosen, 168,01 €, waren alle Beteiligten zufrieden.
Auf das Spiel folgte die Serenade bei Fackellicht und Musik des Luftwaffenmusikkorps aus Münster. Mit der Nationalhymne nahm dann auch in der Marinestadt Wilhelmshaven der zweite Tag der Bundeswehr sein Ende.

24.06.2016

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.