Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > viele Gelegenheiten > Crosslauf in Potsdam

Sportlich, sportlich!

Erwarb auch ein Glas Honig: Brigadegeneral Henne.
Bild: Susanne Lopez (KdoTA)

Crosslauf hinterlässt positive Spuren für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“

Am 10. Mai 2017 fand der vom Lazarettregiment 1 durchgeführte Crosslauf in Potsdam statt. Schon seit sieben Jahren finden sich rund 1.000 Soldaten, Polizisten und Feuerwehrleute aus Berlin und Brandenburg zu diesem Event ein. Im Start- und Zielbereich informierten etliche Verbände und Unterstützer des Crosslaufs mit ihren Infoständen.
Das Bundeswehr-Sozialwerk (BwSW) war in diesem Jahr durch die Bereichsgeschäftsführung Ost vertreten. Oberstabsfeldwebel Volker Haas und Jessica Blankenburg informierten die Standbesucher über das Leistungsspektrum des BwSW; einige traten spontan dem Verein bei.
Daneben wurde selbst produzierter Honig angeboten, dessen Erlös der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ zugutekommt. Brigadegeneral Andreas Henne, General Standortaufgaben Berlin, informierte sich ebenfalls über das BwSW und erwarb gegen eine Spende auch gleich ein Glas Honig. Am Nachbarstand verteilte der Sportclub Charlottenburg kostenlos - aber gegen eine Spende - besondere T-Shirts. Rund 103,00 € kamen so zusammen, die ebenfalls in die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ fließen.
Ein herzliches Dankeschön allen fleißigen Läufern und Spendern.

14.07.2017

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.