Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > viele Gelegenheiten > Bernhard Bausenwein spendet Eintrittsgelder

Bernhard Bausenwein spendet Eintrittsgelder seines Militärmuseums

v. l. Bernhard Bausenwein, Christian Kiesel, Christian Bonauer

„Wenn ich schon mit meinem Military-Store Geschäfte mit Soldaten mache, kann ich auch etwas für die tun.“ So begründete Bernhard Bausenwein seine Spende in Höhe von 2319,56 Euro an das Bundeswehr-Sozialwerk, das in Not geratene Bundeswehrangehörige unterstützt.

Damit spendet er die Eintrittsgelder für sein Militärmuseum in Rütschenhausen, das er vor allem aus Sympathie mit den amerikanischen Soldaten eingerichtet habe, die ihm und den Deutschen ein Leben in Frieden und Freiheit ermöglicht hätten.

Oberstleutnant Christian Bonauer, Bereichsvorsitzender des Sozialwerks für Bayern und Baden-Württemberg, nahm den Scheck aus den Händen des Sponsors und von Christian Kiesel, Kassenwart des Museums, entgegen und bedankte sich für die Unterstützung.

E. H. 21.04.2015

 

 

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.