Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > viele Gelegenheiten > Abschied in den Ruhestand

Grabbeltisch für den guten Zweck

Scheckübergabe vor dem Geschwaderwappen: Stephan Wilms (l.) und Stabsfelwebel Zirwes.
Bild: Nico Tennhardt

Spieß des Taktischen Luftwaffengeschwaders 33 verabschiedet sich mit Spende in den Ruhestand

„Oberstabsfeldwebel Wilms! Ich melde mich in den Ruhestand ab!“, mit dieser zackigen Meldung feierten Neuruheständler Stephan Wilms, dessen Familie, Kameraden, Nachbarn und Freunde aus fast 30 Jahren Dienstzeit seine Versetzung in den Ruhestand. Bis zum nächsten Morgen wurde nicht nur gefeiert, sondern auch gespendet.
Auf einem Grabbeltisch mit von ihm selbst beschaffter Ausrüstung und Bekleidung, Patches und Abzeichen durften die Gäste zugreifen und ein Erinnerungsstück gegen eine kleine Spende für den guten Zweck mitnehmen.

Der Regionalstellenleiter des Bundeswehr-Sozialwerks in Cochem-Büchel, Stabsfeldwebel Peter Zirwes, nahm von Wilms nach der Feier einen Spendenscheck in Höhe von 333,33 € zugunsten der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW" entgegen. Wilms versprach, auch als zukünftiger Versorgungsempfänger des Bundes treues Mitglied des Bundeswehr-Sozialwerks zu bleiben.

17.10.2017

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.