Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > viele Gelegenheiten > 2015 > Unteroffizier-Vereinigung "Fürsti" spendet großzügig

10.000 Euro gespendet

Aufgelöste Unteroffizer-Vereinigung Fürstenfeldbruck spendet 10.000 Euro

Aktion Sorgenkinder erhält nach Auflösung der Unteroffizer-Vereinigung Fürstenfeldbruck großzügige Spende

Fürstenfeldbruck - Das Bundeswehr-Sozialwerk hat für ihre „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ Anfang August 2015 eine großzügige Spende in Höhe von 10.000 Euro von der aufgelösten Unteroffizier-Vereinigung des Standortes Fürstenfeldbruck e.V. erhalten.

Seit Aussetzung der Wehrpflicht war die Aufrechterhaltung des Heimbetriebes ohne Soldaten als Unterstützungspersonal nicht mehr möglich. So musste in der  Mitgliederhauptversammlung 2013 schweren Herzens die Schließung des Unteroffizierheims zum 1. Juli 2014 und die Auflösung der Unteroffizier-Vereinigung (UV) zum 1. Januar 2015 beschlossen werden. Damit ging ein 56-jähriges ausgefülltes, mit vielen Höhepunkten versehenes und von Kameradschaft geprägtes Vereinsleben der Unteroffiziere und Angehörigen des Fliegerhorstes Fürstenfeldbruck endgültig zu Ende.

Die Mitglieder der UV hatten in ihrer Satzung beschlossen, im Falle der Auflösung das Restvermögen an soziale und karitative Einrichtungen zu spenden. Mit der Spende unterstützt die UV das soziale Engagement der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“.

F.H., 17.09.2015

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.