Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > v. Rohdich'scher Legatenfonds > Überaus großzügige Spende

Überaus großzügige Spende

Der Vorstand des von Rohdich‘schen Legatenfonds und Wolfgang Scherff mit Familienangehörigen.

von Rohdich‘scher Legatenfonds spendet 40.000 Euro für unsere Sorgenkinder

Meran - Der Vorsitzende des v. Rohdich‘schen Legatenfonds, Oberst d.R. Albrecht Schwabe, und der Geschäftsführer, OStFw a.D. Heinz-Günter Jansen, überreichten am 10. Oktober 2015 dem Stv. Bundesvorsitzenden des BwSW, RDir a.D. Wolfgang Scherff, im Hotel Sonnklarhof in Meran die Jahresspende des Legatenfonds in Höhe von 40.000 Euro. Bei der Feierstunde waren zusätzlich die Mitglieder des Vorstandes des Legatenfonds, Oberstlt Dr. Axel Dohmen, Maj Daniel Fischer und StFw Raphael Lueg – allesamt Angehörige des Wachbataillons - anwesend. Einsatz- und krankheitsbedingt fehlten leider Oberst Peter Utsch und OStFw a.D. Günter Harmsen.

Scherff dankte dem Vorstand des von Rohdich‘schen Legatenfonds mit herzlichen Worten für die überaus großzügige Spende, auch im Namen des Bundesvorstandes des BwSW und der Schirmherrin der „Aktion Sorgenkinder in  Bundeswehrfamilien des BwSW“, Beate Jung. Dabei verwies er – wie auch Oberst d.R. Schwabe in seiner Laudatio - auf die jahrelange enge und gute Zusammenarbeit bei vielen Hilfen für die Angehörigen der Bundeswehr und ihren Familien.

Am nächsten Tag unterrichtete Scherff den Vorstand des Legatenfonds über die aktuellen Entwicklungen im Bundeswehr-Sozialwerk.

W.Sch., 23.10.2015

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.