Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Konzerte > Tonhallenkonzert in Düsseldorf

Das Ausbildungsmusikorps der Bundeswehr spielt einen Parademarsch.
Bild: Rene Amende

Neujahrskonzert des Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr

Die Gäste am Infostand des Bundeswehr-Sozialwerks.
Bild: Ralf Miltenberger

Besucher in der Tonhalle Düsseldorf begeistert

Zum traditionellen Neujahrsempfang mit anschließendem Wohltätigkeitskonzert des Landeskommandos Nordrhein-Westfalen (LKdo NW) und der Landesgruppe im Reservistenverband Nordrhein-Westfalen fanden sich am 30. Januar 2017 wieder zahlreiche Gäste in der Tonhalle Düsseldorf ein. Auch 2017 gehen die Spenden je zur Hälfte an die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ und das Kinderhospiz „Regenbogenland“ in Düsseldorf.

Das „Grüne Gewölbe“ bot erneut einen passenden Rahmen, um Persönlichkeiten aus Nordrhein-Westfalen, Angehörige der Bundeswehr und hochrangige Vertreter aus der Landespolitik willkommen zu heißen. Der Kommandeur LKdo NW, Brigadegeneral Peter Gorgels, freute sich in seiner Begrüßung, dass die Präsidentin des Landtages, Carina Gödecke, sowie der Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien und Chef der Stabskanzlei, Franz-Josef Lersch-Mense, der Einladung gefolgt waren. Des Weiteren begrüßte Gorgels den Parlamentarischen Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung, Dr. Ralf Brauksiepe.

Das Percussion-Ensemble begeisterte die Zuhörer.
Bild: Ralf Miltenberger

 

In seiner Rede dankte Gorgels insbesondere den Reservisten, ohne deren Engagement viele Aufgaben nicht zu bewältigen sind. Seinen Dank verknüpfte er mit der Bitte an die anwesenden Vertreter des öffentlichen Lebens, dieses ehrenamtliche Engagement weiterhin zu unterstützen. Nach Grußworten von Gödecke und Lersch-Mense begrüßte auch der Vorsitzende der Landesgruppe NRW, Oberstleutnant d.R. Wolfgang Wehrend, die Gäste.

Im Anschluss an den offiziellen Empfang begann das Konzert mit dem Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr. Erneut wussten die jungen Musikstudenten in Uniform unter der Leitung von Oberstleutnant Michael Euler die Gäste zu begeistern und zeigten die Bandbreite ihres Könnens. Neben Marschmusik boten sie den Zuhörern auch Werke aus der Oper oder Filmmusik. Dann gaben die Musikstudenten einen kurzen Einblick in das Klassenzimmer, in dem sie „Eine kleine Tischmusik“ der besonderen Art aufführten.

Martin Braterschowsky, Ralf Miltenberger und Hans Peter Weyers (v.l.n.r.) bei der Übergabe der Spende an das Bundeswehr-Sozialwerk.
Bild: Sebastian Tappeser

 

Aufgrund der hohen Spendenbereitschaft der Konzertgäste kamen an dem Abend insgesamt 8.600 € zusammen. Der stellvertretende Kommandeur LKdo NW und Chef des Stabes, Oberst Martin Braterschowsky, und der 1. Stellvertreter des Landesvorsitzenden, Oberstleutnant d.R. Hans Peter Weyers, übergaben am 16. Februar 2017 den hälftigen Anteil für das Bundeswehr-Sozialwerk von 4.300 € an den Bereichsgeschäftsführer West, Ralf Miltenberger.

22.02.2017

Impressionen vom Konzert

Bilder: Ralf Miltenberger

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.