Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Konzerte > Tonhallenkonzert Düsseldorf

Das Percussion-Ensemble spielt auf Kücheninstrumenten. (©Oliver Arning)

Musikgenuss auf höchstem Niveau

BrigGen Gorgels begrüßt die Konzertgäste. (©Oliver Arning)

Neujahrsempfang mit Wohltätigkeitskonzert der Bundeswehr in der Düsseldorfer Tonhalle

Düsseldorf - Auch in diesem Jahr veranstalteten das Landeskommando Nordrhein-Westfalen (LKdo NW) und die Landesgruppe NRW im Reservistenverband den traditionellen Neujahrsempfang mit anschließendem Wohltätigkeitskonzert in der Düsseldorfer Tonhalle. Am 21. Januar begrüßten der Kommandeur des LKdo NW, BrigGen  Peter Gorgels, und der Vorsitzende der Landesgruppe NRW, Oberstlt d.R.  Wolfgang Wehrend, zahlreiche Gäste, so auch erstmalig Oberbürgermeister Thomas Geisel mit seiner Frau.

HptFw Katharina Junkers singt „ Bei mir bis du schön“. (©Oliver Arning)

In seiner Begrüßungsrede ermunterte Gorgels die Gäste, „lautlos“ die Spendenboxen zu befüllen, um die Summe des letzten Jahres zu übertreffen und möglichst einen fünfstelligen Betrag zusammen zu bekommen. Die Spenden gehen zu gleichen Teilen an die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ und das Kinderhospiz „Regenbogenland“ in Düsseldorf.

Ein Grußwort richtete der nordrhein-westfälische Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr, Michael Groschek, an die Anwesenden. Darin bedankte er sich im Namen der Landesregierung insbesondere für die Unterstützung der Bundeswehr bei der Flüchtlingshilfe.

BrigGen Gorgels (l.) und Oberstlt d.R. Wehrend (r.) übergeben RAR Miltenberger die Spende in Höhe von 4.525 €. (©Oliver Arning)

Bei dem anschließenden Konzert des Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr unter der Leitung von Oberstlt Michael Euler konnten sich die Zuhörer verzaubern lassen von Musikgenuss auf höchstem Niveau. Die jungen Musiker begeisterten mit Beiträgen klassischer Marschmusik über Orchester mit Gesang und dem Einsatz des Percussion-Ensembles, so dass das Publikum die Musiker erst nach einigen Zugaben von der Bühne entließ.

Dank der großen Spendenbereitschaft wurde die Gesamtsumme von 9.050 € erzielt. Am 12. Februar nahm nun der Bereichsgeschäftsführer West des BwSW, RAR Ralf Miltenberger, aus den Händen von BrigGen Gorgels und dem Landesgruppenvorsitzenden des Reservistenverbandes in NRW, Oberstlt d.R. Wehrend, den Anteil für das BwSW in Höhe von 4.525 € entgegen.

Durch Spenden dieser Art wird es unter anderem körperlich und/oder geistig behinderten Kindern von Bundeswehrangehörigen ermöglicht, für einige Wochen im Jahr an speziellen Freizeiten teilzunehmen.

18.02.2016

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.