Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Konzerte > Swingin‘ Christmas

Swingin‘ Christmas

Oberstlt Störmer (l.), BrigGen a.D. Berk (r.), und StFw a.D. Walter Müller danken Petra Prinz herzlich.

Petra Prinz & Band spielen erneut Benefizkonzert

Veitshöchheim - Im eigens für das Weihnachtsbenefizkonzert am 27. November 2014 festlich geschmückten Saal in der Balthasar-Neumann-Kaserne in Veitshöchheim begeisterte die Würzburger Sängerin Petra Prinz die 200 Gäste mit ihrer Ausdruckskraft und ihrer wundervollen Stimme. Sie präsentierte den begeisterten Zuhörern mit ihrer Band farbige und facettenreiche Arrangements mit Jazz, Blues, Bossa, Broadway und Swing bereits zum zweiten Mal. „Wir sind daher sehr glücklich, dass wir sie erneut für unser Benefizkonzert für notleidende Kinder und Familien gewinnen konnten“, sagte hocherfreut BrigGen a. D. Ernst Otto Berk.

Die charmante Interpretin, die Gesang mit Schwerpunkt Musical und darstellende Kunst an der Hochschule für Musik in Würzburg studierte, entführte mit ihrer Band in die wundervolle Welt der „Swingin’ Christmas“. Nach der Pause präsentierte sie auf besonderen Wunsch des Gastgebers auch ein Medley der bekanntesten und beliebtesten deutschen Weihnachtslieder: "Lasst uns froh und munter sein", "Leise rieselt der Schnee", "Kling, Glöckchen kling" oder "Süßer die Glocken nie klingen".
Danach folgte eine Auswahl der weltweit schönsten Weihnachtsklassiker, mit denen sie ein begeistertes Publikum in eine besinnliche Weihnachtszeit entführte: mit „Let it snow“ oder „The Christmas Song“ bis hin zu "Zat you Santa Claus" traf sie voll in die Herzen der Zuhörer. Auch "Jingle Bells" und zum Schluss "Feliz Navidad" durften da natürlich nicht fehlen. Und als Zugabe gab es dann noch "Stille Nacht".

Mit "Schöner kann man die Vorweihnachtszeit kaum gestalten" bedankte sich dann auch BrigGen a.D. Berk, der Schirmherr des Abends, bei der Sängerin. Sein Dank galt aber auch dem für die Organisation verantwortlichen Kasernenkommandanten, Oberstlt Andreas Störmer, und auch der Gemeinde Veitshöchheim, die wieder die stimmungsvollen Saalwand-Kulissen aus den Mainfrankensälen zur Verfügung gestellt hatte.

Das Benefizkonzert erbrachte den stolzen Betrag von 1.200 Euro für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien“. Den Scheck nahm der Stv. Regionalstellenleiter der Regionalstelle Veitshöchheim/Ehemalige, Adi Müller, in Empfang.

H.D., 20.01.2015

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.