Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Konzerte > Spendenübergabe Bad Windsheim

Erlös verteilt

Dieter Hummel, Matthias Lucke, Beate Jung, Minister Christian Schmidt, MdB Dr. Jung, Horst Barthel, Karl Lampe. (v.l.n.r.)

Spenden für Spielmannszug, Schullandheimwerk und „Aktion Sorgenkinder“

Bad Windsheim - Hoher Besuch am 13. Juli im Schullandheim Bad Windsheim. Zur Spendenübergabe anlässlich des Benefizkonzertes mit dem Heeresmusikkorps Ulm im März dieses Jahres gaben sich gleich zwei Bundespolitiker die Ehre.

Über 2.000 Euro wurden von Dieter Hummel, Vertreter der Kreisgruppe des Reservistenverbandes Mittelfranken West, an zwei Vereine sowie die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien“ des Bundeswehr-Sozialwerkes übergeben. 1.050 Euro bekam die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“, deren Schirmherrin Beate Jung den Scheck entgegennahm. Ihr Ehemann, der ehemalige Verteidigungsminister Dr. Franz Josef Jung, war ebenso bei der Spendenübergabe dabei wie Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt, der die Schirmherrschaft über das Konzert innehatte. Beate Jung sprach von einem „tollen Konzert“ und dankte Dieter Hummel und dem Stv. Bereichsvorsitzenden des BwSW -Bereich Süd-, Horst Barthel. 500.000 Euro benötige die Aktion Sorgenkinder jährlich, um Menschen zu helfen, die verletzt an Leib und Seele seien.

Horst Barthel machte klar: Ohne Reservisten geht es nicht – die Benefizkonzerte beispielsweise seien ein sehr wichtiger Faktor. Für Schirmherrn Christian Schmidt zeigt sich, dass im Landkreis „Kunst und Kultur“ verankert und so die gute Musik des Heeresmusikkorps gewürdigt wird. Er sei als Staatssekretär damals in der „Lehre bei Jung“ gewesen. Es sei ihm deshalb sehr wichtig, „die Seele der Bundeswehr zu erhalten“, was auch die Musikkorps einschließt. Außerdem zeigte er sich stolz, dass in seiner Heimat die Militärmusik stark verankert ist. Dieter Hummel wiederum war begeistert von der hochrangig besetzten Spendenübergabe. Er sah eine enge Verbindung zwischen dem BwSW und dem Schullandheimwerk. Das europäische Schullandheim in Bad Windsheim ist behindertengerecht und barrierefrei, also ideal für Freizeiten der „Aktion Sorgenkinder“, urteilte er. Nach der offiziellen Übergabe gab es noch eine Führung durch das Bad Windsheimer Schullandheim.

Auszug aus Bad Windsheimer Zeitung, 06.08.2015

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.