Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Konzerte > Benefizkonzert Philippsburg

Posaunisten des Heeresmusikkorps Ulm im Einsatz: Bild: Werner Schmidhuber

Grandioses Konzert in ehemaliger Garnisionstadt

Musikalischer Genuss unter der Leitung von Oberstlt Prock. Bild: Werner Schmidhuber

Über 4.000 € Spenden vom Benefizkonzert in Philippsburg

Unter der Schirmherrschaft des Philippsburger Bürgermeisters Stefan Martus und von BrigGen a.D. Manfred Hofmeyer fand ein Benefizkonzert mit dem Heeresmusikkorps Ulm unter der Leitung von Oberstleutnant (Oberstlt) Matthias Prock statt.

Das Musikkorps hatte ein anspruchsvolles Programm vorbereitet. Immer wieder spendeten die Gäste lang anhaltenden Beifall, am Schluss bedankten sie sich mit Standing Ovations für den Auftritt. Die Zuhörer genossen Stücke von „The Beatles“ mit weltbekannten Titeln, „Shakespeare Pictures“ mit den gefühlsstarken „The Winter`s Tale, „Musical Milestones“, „All By Myself“ und das packende „Celebration“ von Philip Sparke.

Beate Jung (m.) und Irena Schmidhuber im Gespräch mit BrigGen a.D. Hofmeyer. Bild: Werner Schmidhuber

 

Beate Jung, Schirmherrin der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“, und Hofmeyer bedankten sich herzlich beim Publikum. Philippsburg erlebte „ein grandioses, glänzendes Konzert mit begnadeten Musikern“, so Schirmherr Hofmeyer.

Am Konzerttag hatte es zudem drei Ehrungen und Auszeichnungen gegeben: So erhielt die Stadt Philippsburg aus den Händen von Präsident a.D. Klaus Niemeyer „wegen besonderer Verdienste um das Bundeswehr-Sozialwerk als Zeichen des Dankes und der Anerkennung“ die Ehrenmedaille des Bundeswehr-Sozialwerks in Bronze. Lob und Wertschätzung in Form einer Urkunde wurden dem Schirmherrn Hofmeyer zuteil. Eine würdige Dankesurkunde für die Vorbereitungen der Konzerte bekam Irena Schmidhuber. Ein besonderer Dank gilt auch der Nussbaum Stiftung für die Unterstützung der Benefizkonzerte.

Scheckübergabe im Rathaus Philippsburg: Stv. Bürgermeister Dieter Day, Präsident a.D. Niemeyer, BrigGen a.D.Hofmeyer (v.l.n.r.). Bild: Werner Schmidhuber

Im Rathaus Philippsburg fand vor zahlreichen Gästen die Scheckübergabe statt. Präsident a.D. Niemeyer nahm den Spendenscheck in Höhe von 4.216,25 € für die "Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW" entgegen.
Freuen dürfen sich die Philippsburger schon auf das Kammerkonzert am 10. Mai 2017 in der Jugendstil-Festhalle Philippsburg mit verschiedenen Ensembles des Heeresmusikkorps Ulm.

07.02.2017

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.