Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Konzerte > Benefizkonzert in München

Mit Alpenhörnern und Stubenmusi

Spendenübergabe von Brigadegeneral Helmut Dotzler (r.) an den Bereichsvorsitzenden Süd des Bundeswehr-Sozialwerks, Oberstleutnant Christian Bonauer.
Alle Bilder: Thomas Sauer

Benefizkonzert des Gebirgsmusikkorps in München

So hatte in der Adventszeit des vergangenen Jahres das Gebirgsmusikkorps aus Garmisch-Patenkirchen das Auditorium in der bis auf den letzten Platz besetzten Münchner Theatinerkirche eingestimmt. Die im Rahmen des schon traditionellen Wohltätigkeitskonzerts gesammelten Spenden überreichte der Kommandeur Landeskommando Bayern, Brigadegeneral Helmut Dotzler, an Vertreter des Bundeswehr-Sozialwerks und der Bayerischen Landesschule für Körperbehinderte.
„Aus Überzeugung und Wertschätzung für die täglich geleistete Arbeit bleibt das Landeskommando Bayern ein Förderer der Bayerischen Landesschule für Körperbehinderte“, so Dotzler bei der Übergabe des Schecks an Direktor Johannes Nauerz. In der Vergangenheit hatten die Angehörigen des Landeskommandos Bayern schon personell beim Auf- und Abbau sowie als Schiedsrichter bei Landesschulsportfesten für Körperbehinderte oder mit dem beliebten Bundeswehr-Erbseneintopf zum Mittagessen unterstützt. „Wir freuen uns über jede Hilfe unserer Wegbegleiter, im Besonderen die Kinder und Jugendlichen“, so Nauerz. „Die Spende werden wir voraussichtlich in die Digitalisierung der Ausbildungsmittel investieren, denn in dem laufenden Schuljahr sind 25 Neuzugänge zu verbuchen und jeder an der Landesschule sollte sich mit dem Thema neue Medien auseinandersetzen können.“
Die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ wird seit vielen Jahren mit Spendengeldern aus dem traditionellen Adventskonzert in der Münchner Theatinerkirche unterstützt. Dotzler übergab einen Scheck mit einem Wert von 2.000,00 € an den Bereichsvorsitzenden Süd des Bundeswehr-Sozialwerks, Oberstleutnant Christian Bonauer, mit den Worten, dass er sich freue, wenn mit diesen Spendengeldern „Kindern ein Lächeln geschenkt werden könne“. Das Geld werde auch in Freizeiten für Kinder und Jugendliche mit geistigen oder körperlichen Beeinträchtigungen investiert. „Dabei solle den Kindern die Möglichkeit eines Urlaubs ohne Familie ermöglicht werden, um so mit anderen Kindern gemeinsam Zeit zu verbringen und über die erlebten Abenteuer neue Freundschaften zu schließen“, so Bonauer.

27.02.2018

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.