Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Konzerte > Benefizkonzert in Bad Bevensen

Standing Ovations für das Heeresmusikkorps Hannover.
Bild: Anette Taukel

Die Heide brennt!

BM‘in Susanne Lühr-Peschke und Michael Rondé.
Bild: Anette Taukel

Heeresmusikkorps rockt Bad Bevensen – 1.929,34 € zugunsten der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“

Was haben Rüdiger Hofmann und das Heeresmusikkorps Hannover gemeinsam? Beide sind hochprofessionell und beide waren in Bad Bevensen zu Gast. Was sagt uns das? Dieser Kurort ist alles andere als verschlafen, da wird etwas geboten.

Die Stadt hatte das Wohltätigkeitskonzert der Hannoveraner Musiker beworben, organisiert und im neuen Kurhaus durchgeführt. Bürgermeisterin Susanne Lühr-Peschke begrüßte die rund 300 Zuschauer im ausverkauften großen Saal und gab den Spendenzweck bekannt. Danach sprach Michael Rondé vom Bereichsvorstand Nord Begrüßungsworte und machte die Bürgermeisterin mit einem Schirm des BwSW zu einer echten Schirmherrin.

Musiker des Heeresmusikkorps Hannover.
Bild: Anette Taukel

Das Kurhaus und die Technik bewährten sich und das Musikkorps, unter der Leitung von Oberstleutnant Martin Wehn, zeigte, was so ein Klangkörper kann: Klassische Marschmusik aus mehreren Ländern, Rockstücke von Queen und eher konzertante Stücke auf höchstem Niveau. Man merkte den Musikern den Spaß an diesem Programm an und so war es kein Wunder, dass der Funke früh aufs Publikumübersprang. Als der Hannoversche Ernst-August-Marsch ertönte, gab es kein Halten mehr. Die Zuschauer klatschten den Takt begeistert mit und nach dem letzten Musikstück forderte man mit stehenden Ovationen lautstark Zugaben. Der nun folgende Radetzky-Marsch war ganz nach dem Geschmack des Publikums. Das Konzert wurde mit der Nationalhymne beendet und die Zuschauer begaben sich auf den Heimweg.

In der Pause informierten sich die Gäste am Infostand des Bundeswehr-Sozialwerks über die Vorteile einer Mitgliedschaft im BwSW. Darüber hinaus nahm Regierungshauptsekretärin Anette Taukel von der Bereichsgeschäftsführung Nord über den Eintrittspreis hinaus Spenden entgegen und verkaufte Gelbe Schleifen für den guten Zweck. Das Konzert erzielte einen Reinerlös in Höhe von 1.929,34 € für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“.

17.10.2017

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.