Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Jubiläen & Geburtstage > 30 Jahre Lions Club Rhein-Wied

Spendenempfänger und Mitglieder des Lions-Clubs Rhein-Wied vor dem Clublokal in Windhagen.

30 Jahre Lions Club Rhein-Wied

KptLt Rolf Urner (m.), Bereichsgeschäftsführer West des BwSW, nahm den Spendenscheck in Höhe von 1.500 Euro von Hellmuth Buhr (l.), Vorsitzender des Fördervereins des Lions Club Rhein-Wied, und Klaus Müßig, Präsident des Lions Club Rhein-Wied, entgegen.

Lions stiften im Jubiläumsjahr 25.000 Euro für wohltätige Projekte in der Region

Windhagen - Mit vielfältigen Aktionen haben die 30 Mitglieder des Lions Clubs Rhein-Wied und der Förderverein des Clubs im Jubiläums-Club Jahr 2014/15 rund 25.000 Euro für den guten Zweck erwirtschaftet.

In einer zentralen Veranstaltung haben der Club und sein Förderverein am 19. Mai im Clublokal in Windhagen die letzten Spendengelder, unter anderem an das Bundeswehr-Sozialwerk, übergeben. Dabei berichteten die Spendenempfänger, was mit den Spendengeldern konkret geplant ist und was bereits umgesetzt wurde.

Über Geldspenden des Lions Club Rhein-Wied und seines Fördervereins konnten sich im Einzelnen freuen:

  • Bundeswehr-Sozialwerk (für Familien, die von einem Auslandseinsatz  betroffen sind und für Eltern mit behinderten Kindern)
  • Haus Hohenhonnef (Anschaffung eines mobilen Snoezelwagens)
  • DRK Linz (Hilfe für die Hangrutschopfer Linz Kaiserberg)
  • DRK Altenkirchen (für das Unfallopfer Janosch)
  • Die Tafel Königswinter (für die Reparatur und Neueinrichtung der verwüsteten Räume)
  • Zentrum Therapeutisches Reiten Johannisberg (Therapeutisches Reiten)
  • Fördervereine der Schulen CJD, Königswinter, Gymnasium Nonnenwerth, Bad Honnef und Gymnasium am Ölberg, Oberpleis (für einen attraktiven Musikunterricht)
  • Verein Kinder in Not (für Not leidende Kinder in der Dritten Welt)

Zusammengebracht hatten die Lions die Spendensumme durch vielfältige Aktivitäten, von der 30-Jahre-Jubiläumsveranstaltung über diverse Konzerte wie das Konzert dreier Schüler-(Big)Bands bis hin zum Gala-Konzert des Musikkorps der Bundeswehr. Darüber hinaus fanden Pfand-Bon-Aktionen in Getränkemärkten und "Kauf ein Teil mehr" Initiativen für die Tafel statt. Individuelle Aktionen wie „Stefan Kuhns Triathlon für Janosch“ und ein Pralinenverkauf zur Weihnachtszeit rundeten die Spendenaktionen ab.

J.H., 25.06.2015

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.