Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Feste & Feiern > Sachsen-Anhalt-Tag

ROAR’in Wnuck übergibt gemeinsam mit Mitstreitern des SAT den Scheck an OStFw a.D. Hüneke (©BwDLZ)

Köthen – ANHALTen und erleben

Gut besucht: Die Bastelstation (©BwDLZ)

Diesem Motto folgend erleben rund 165.000 Gäste den Sachsen-Anhalt-Tag

Köthen - Unter der Federführung des Landeskommandos SACHSEN-ANHALT (LKdo ST) hat das BwDLZ Weißenfels gemeinsam mit der Regionalstelle des BwSW in Weißenfels während des Sachsen-Anhalt-Tages (SAT) vom 29. bis 31. Mai die Chance genutzt, sowohl die Arbeit eines BwDLZ vorzustellen und über Ausbildungsmöglichkeiten im zivilen Bereich zu informieren, als auch Spenden für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ zu sammeln.
Ein hochmotiviertes Team trat an, um Gutes zu tun. So wurde bei freundlichem Wetter laut gehämmert, gemalt, gebügelt, Lose und Teddys verkauft und natürlich kräftig „am Rad gedreht“. Unterstützt wurde das Team des BwDLZ durch den Betreuungsstellenleiter des BwSW in Naumburg, StFw Ralf Mückenberg, den stv. Bereichsvorsitzenden Ost, OStFw a.D. Heinz-Walter Hüneke, und Jessica Lellwitz. Glückliche Kinderaugen strahlten, wenn sie einen selbstgebauten Nistkasten, bemalten Wäschebeutel für den Kindergarten oder auch einen Gewinn aus der Tombola oder vom Glücksrad mit nach Hause nehmen konnten.

Fantastisches Spendenergebnis

Großer Andrang beim Sachsen-Anhalt-Tag (©BwDLZ)

Als Spendenergebnis aus den Aktionen „Nistkästen“, „Wäschebeutel“ und „Glücksrad“ konnten nach den drei Tagen hervorragende 1.487,31 Euro für unsere „Sorgenkinder“ verbucht werden. Dieser Betrag wurde am 25. Juni durch die Leiterin des BwDLZ Weißenfels, ROAR‘in Sylvia Wnuck, an OStFw a.D. Hüneke übergeben. Hinzu kommen noch tolle 377,30 Euro für die Sammelgelder des Bereichs Ost aus der Tombola sowie etwas später 180 Euro Spendenanteil der LHD für 107 verkaufte Bundeswehrteddys.

Somit haben alle Akteure gemeinsam ein Gesamtspendenergebnis von 2.044,61 Euro erzielt. So ein phänomenales Gesamtergebnis konnte nur mit einem äußerst engagierten Team erreicht werden.

In zwanglosen Gesprächen wurde natürlich den zahlreichen interessierten Gästen auch das Leistungsspektrum eines BwDLZ und des BwSW vorgestellt.

Allen Akteuren im Namen unserer „Sorgenkinder“ nochmals herzlichsten Dank!

K.Sch., 03.07.2014

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.