Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Feste & Feiern > Karneval in Düsseldorf

Em Deens jetrennt, doch Jeck zosammesinn!

Kerstin Wahler nimmt den Spendenscheck über 444,44 € für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ von Swen Tholl entgegen.
Bild: Sascha Figorski

Karnevalisten spenden 444,44 € zu Gunsten der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“

Unter dem Motto „Em Deens jetrennt, doch Jeck zosammesinn“ – „Im Dienst getrennt, doch Jeck zusammen sein“ – wurde am 8. Februar 2018 in der Wilhelm-Raabe-Straße in Düsseldorf gefeiert. Zu der traditionellen Altweiber Veranstaltung kamen die Jecken zusammen, um gemeinsam in die fünfte Jahreszeit zu schunkeln.

Der DJ heizte den Cowboys, Super Marios und Hippies ordentlich ein, sodass die Stimmung durchweg fröhlich bis ausgelassen war. Dass das ein oder andere Kaltgetränk verköstigt wurde, muss an dieser Stelle nicht weiter erwähnt werden. Um eine Veranstaltung wie diese auf die Beine zu stellen, bedarf es neben der tatkräftigen Unterstützung vieler Helfer auch eines finanziellen Grundsteins. Im Vorfeld fertigte das Bundeswehr- Sozialwerk daher einen Button mit dem Veranstaltungsmotto, der unter den Jecken verteilt wurde. Es stand dem Einzelnen frei, einen Betrag für die Finanzierung der Veranstaltung zu spenden. Die Aktion begeisterte die Feierwütigen so außerordentlich, dass am Ende noch ein Überschuss in Höhe von 444,44 € zu Buche stand.

Der Betrag wurde dem Bundeswehr- Sozialwerk gespendet und kommt der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ zugute. So konnte Kerstin Wahler, Mitarbeiterin der Bereichsgeschäftsführung West des Bundeswehr-Sozialwerks, einen Spendenscheck aus den Händen des Veranstaltungskoordinators, Swen Tholl, entgegennehmen. Zum Schluss sei noch einmal allen Helfern und Jecken für diese tolle Veranstaltung gedankt. Düsseldorf Helau - und einen guten Start in die fünfte Jahreszeit!

06.03.2018

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.