Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Feste & Feiern > Hafengeburtstag Hamburg

In Stipoklasy war Schluss

Luftballons in der Aufwärmphase

Zwei Geburtstage und ein unglaublicher Rekord

Hamburg - Während des Hamburger Hafengeburtstags am 9. und 10. Mai veranstaltete das Bundeswehr-Sozialwerk zugunsten der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ einen Luftballonweitflugwettbewerb der etwas anderen Art. Dabei flog der Siegerballon unglaubliche 721 km weit, bis ihm dann in Stipoklasy in der Nähe der tschechischen Hauptstadt Prag die Luft ausging.

Zahlreiche Besucher nutzten während des Hafengeburtstages die Gelegenheit, sich über das BwSW und diese Aktion zu informieren und am Gewinnspiel teilzunehmen. Insgesamt wurden 208 Luftballons für eine Spende von je 3 Euro verkauft. An diesen Ballons waren Postkarten befestigt und für die Rücksendung adressiert. Zwölf Postkarten fanden so den Weg zurück nach Hamburg.

Für die fünf am weitesteten geflogenen Ballons gab es wertvolle Gutscheine und Sachpreise, unter anderem drei Reisegutscheine für einen Aufenthalt in einem Haus oder Hotel des BwSW sowie ein Mitflug über den Hamburger Hafen und eine Ballonfahrt.

Verkauf von Luftballons und Beratung am Stand

Mit der Auswertung der Luftballonweitflugaktion zog die Regionalstelle Hamburg-West eine positive Bilanz. 703,68 Euro konnten durch diese Aktion und den Verkauf von Teddybären und gelben Schleifen für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ bereitgestellt werden.
Unser Dank gilt allen, die diese Aktion unterstützt und möglich gemacht haben.

BwSW – ein rüstiges Geburtstagskind

Keine zwei Wochen später, am 20.Mai, feierte das BwSW sein 55-jähriges Bestehen. Diesen Anlass nutzte der Vorstand der Regionalstelle Hamburg-West, um sich mit Infoständen in der Generalleutnant-Graf-von-Baudissin-Kaserne und Reichspräsident-Ebert-Kaserne zu präsentieren. Zahlreiche Besucher informierten sich über das vielfältige Leistungsspektrum des Sozialwerks. Am Ende der Veranstaltung konnte sogar noch eine kleine Spende in Höhe von 32,52 Euro für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ bereitgestellt werden.

B.S./M.S., 26.06.2015

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.