Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Feste & Feiern > Cowboy und Indianer

Cowboy und Indianer

Hptm Lübke, Bezirksbürgermeister Grunenberg, Regionalstellenleiter Riemenschneider (v.l.n.r.)

11. Sommer- und Familienfest der Regionalstelle Hannover

Hannover – Knapp 160 Gäste, darunter 60 Kinder, kamen am 22. Juni zum 11. Sommer- und Familienfest der Regionalstelle Hannover in der Scharnhorst-Kaserne zusammen. Bei ausgeglichenem Wetter - zwei Regenschauer mussten leider akzeptiert werden - begrüßte der Regionalstellenleiter des BwSW, Torsten Riemenschneider, als Cowboy verkleidet die zahlreichen Gäste, unter anderem den Bezirksbürgermeister von Hannover Bothfeld – Vahrenheide, Harry Grunenberg, und den Bereichsgeschäftsführer Nord des BwSW, Hptm Jörg Lübke.

Auch Hptm Lübke begrüßte die Gäste und nutzte anschließend die Gelegenheit, StFw a.D. Hans Pahl und Oberstlt a.D. Burkhard Folchnandt für ihre Verdienste um das Sozialwerk mit der Ehrennadel in Silber auszuzeichnen.

Ponyreiten erfreute sich großer Beliebtheit

Die selbst gebauten Attraktionen der Spielstraße, das Basteln von Indianerschmuck und Cowboyhüten, Kinderschminken, Ponyreiten und Torwandschießen, wo der Weltmeister schon einmal ermittelt wurde, begeisterten die kleinen und großen Besucher. Die Tombola mit einer Vielzahl an attraktiven Preisen war einer der Höhepunkte, so dass die Lose in kürzester Zeit ausverkauft waren. Die musikalische Begleitung durch DJ Peter von den Bocksberg-Cowboys aus Hahnenklee war dem Motto angepasst und brachte die Besucher in gute Stimmung.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Mitwirkenden, insbesondere dem Kommando Feldjäger der Bundeswehr, der 1. Panzerdivision, dem Fachsanitätszentrum Hannover, den zivilen Helfern sowie Sponsoren und Spendern, die für das Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Auch in finanzieller Hinsicht war das Sommer- und Familienfest ein voller Erfolg. Der Erlös der Veranstaltung zusammen mit den Spenden in Höhe von 1.851 Euro kommt der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ zugute und wird an die Bereichsgeschäftsführung Nord weitergeleitet.

T.R., 17.09.2014

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.