Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Feste & Feiern > 18. Sachsen-Anhalt-Tag

„Bunte Stadt – buntes Land“

18. Sachsen-Anhalt-Tag im Harz

Wernigerode - Unter diesem Motto begrüßte die Stadt Wernigerode seine Gäste vom 18. – 20. Juli zum 18. Sachsen-Anhalt-Tag im Harz. Und so empfing uns unsere Gastgeberstadt - mit malerischen Fachwerkhäusern, inmitten der wundervollen Landschaft des Harzes bei hochsommerlichem Wetter mit Temperaturen von bis zu 34 Grad. Bessere Voraussetzungen für ein gelungenes Landesfest hätten wir, die Bediensteten des BwDLZ Weißenfels, kaum vorfinden können. 
Auch wir wollten dabei sein und zeigen, dass es bei der Bundeswehr nicht nur Soldatinnen und Soldaten gibt, sondern auch zivile Mitarbeiter, die jeden Tag ihre Frau beziehungsweise ihren Mann stehen. Die im „Hintergrund“ dafür sorgen, dass die Verpflegung schmeckt, die Bekleidung passt, in den Kasernen kein Wasserhahn tropft, keine Tür quietscht, die Elektrik funktioniert, der Rasen gemäht ist, Personal koordiniert wird , Lehrgänge geplant werden und und und.
Aus fast jedem Bereich des BwDLZ war eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter im Informationszelt vertreten und berichtete von seinem Arbeitsplatz und dem damit verbundenen Tätigkeitsfeld, was bei so manchem Besucher Verblüffung hervor rief.  – Ach, so etwas gibt es auch bei der Bundeswehr?

Hämmern, nageln und am Glücksrad drehen

Bau von Nistkästen

Zum anderen wollten wir gemeinsam mit dem BwSW natürlich auch etwas Gutes tun und Spenden für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ sammeln und dabei auch die gemeinnützige Arbeit des BwSW vorstellen. So wurde bei schweißtreibenden Temperaturen für eine Spende gehämmert, genagelt, gemalt, gebügelt und natürlich kräftig am Rad gedreht. Es war schön zu sehen, wie viele Kinder ihre selbstgebauten Nistkästen und selbstbemalten Wäschebeutel für den Kindergarten oder Hort stolz nach Hause trugen.

Am Glücksrad hatten nicht nur die Kinder ihren Spaß. Hier wurde auch in so manchem Erwachsenen das Kind wieder erweckt. Erstaunt waren wir über die vielen „Wiederholungstäter“. Der Besucherstrom riss jedenfalls nie ab. Manchmal mussten sogar „Wartezeiten“ in Kauf genommen werden.

Scheckübergabe von RAR’in Kati Rebsch an OStFw a.D. Hüneke

Letztendlich erzielten wir einen Spendenerlös von 918,34 Euro. Auch unsere beliebten Bundeswehr-Teddy’s fanden ein reges Interesse, so dass wir hier einen Verkaufserlös in Höhe von 606 Euro erzielten. 20 Prozent davon kommen ebenfalls unseren „Sorgenkindern“ zu gute. Hierfür allen Beteiligten Dank und Anerkennung, auch an all diejenigen, die nicht vor Ort, aber ganz wesentlich bei den Vorbereitungen geholfen haben.
Weiterhin ist es uns in persönlichen Gesprächen gelungen, neue Mitglieder für das Sozialwerk zu gewinnen. Unterstützt wurden die Mitarbeiter des BwDLZ durch den Betreuungsstellenleiter Naumburg, StFw Ralf Mückenberg, und dem Stv. Bereichsvorsitzenden Ost, OStFw a.D. Heinz-Walter Hüneke.

Hoher Besuch im Zelt

Besonders haben wir uns über den Besuch des gefreut, dass wir in unserem Zelt Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Holger Stahlknecht, Innenminister unseres Landes und Peter Gaffert, Oberbürgermeister der Stadt Wernigerode, begrüßen konnten. Trotz des engen Terminplanes fanden sie die Zeit, sich ins Gästebuch einzutragen und sich über unsere Arbeit und das Anliegen des BwSW zu informieren.

K.Sch., 08.09.2014

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.