Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Dienststellen > Weihnachtsmarkt in Prizren

Weihnachtsmarkt in Prizren

Präsentation des Spendenschecks an das Bundeswehr-Sozialwerk auf dem Weihnachtsmarkt im Kosovo-Einsatz.
Bild: Lucas Wolanik

Einsatzwehrverwaltungsstelle KFOR sammelt für die Sorgenkinder

Hier scheint die Sonne: Unter dem seit vielen Jahren bekannten und vielseitig gelebten Leitmotiv des Bundeswehr-Sozialwerks ließ es sich die Einsatzwehrverwaltungsstelle in Prizren nicht nehmen, fleißig die Spendendose klingeln zu lassen.

In der Vorweihnachtszeit war der Rahmen für die Spendensammelaktion mit dem anstehenden Weihnachtsmarkt auch schnell gefunden. „Neben dem fordernden und immer weiter voranschreitenden Rückbau und den damit verbundenen Herausforderungen sowie den täglichen umfangreichen Aufgaben, die nicht nur die Einsatzwehrverwaltungsstelle zu erfüllen hat, war es uns wichtig, ein Kontrastprogramm für die Kameradinnen und Kameraden anzubieten“ betont Major Peter M. „Das Interesse innerhalb der Einsatzwehrverwaltungsstelle, etwas handwerkliches zu schaffen und dies im Rahmen einer karitativen Auslosungs- und Verkaufsaktion auf dem Weihnachtsmarkt anzubieten, war enorm“, so der Dienststellenleiter. Die liebevoll geschaffenen Holzdekorationen wie Tannenbäume und Riesen-Kerzen-Sets sowie Schneemänner im kreativen „Reis-Socken-Stil“ wurden am Nikolaustag und den folgenden Wochenenden vor Heiligabend schnell zu einem Verkaufs- und Verlosungsschlager. Das Glücksrad stand fast nicht still und drehte sich vielfach, sodass sich der Spendentopf zusehends füllte.

Nach der Eröffnung des Weihnachtsmarktes musste sich das mehrköpfige Bastelteam (Feldwebel Regine W., Unteroffizier Manuela M. und Stabsfeldwebel Dirk K.) unter kreativer Anleitung von Feldwebel Irma S. zwischen den Weihnachtsmarkttagen während ihrer Freizeit an weiteren Abenden treffen, um der enormen Nachfrage Herr zu werden.

„Wir haben Kameraden im Kontingent, die seit vielen Jahren die ehrenamtliche Arbeit des Bundeswehr-Sozialwerks in den Freizeiten für Menschen mit Beeinträchtigungen unterstützen. So sind wir stolz darauf, diese und weitere Projekte des gemeinnützigen Vereins mit unserem Weihnachtsmarktstand aktiv zu unterstützen“, ergänzt Feldwebel Kerstin L., die selbst tatkräftig gebastelt hat. Während sich die Soldaten über die Weihnachtszeit an ihren Dekorationen erfreuen konnten, wurde fast ganz nebenbei auch die Spendendose immer schwerer.

Mit Abschluss der Sammelaktion freuten sich alle Beteiligten, die Spendengesamtsumme in Höhe von 1.515,50 € an das Bundeswehr-Sozialwerk übergeben zu können, damit die Sonne auch in der kommenden Zeit weiter scheint.

01.02.2018

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.

Dieses Fenster schließen