Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Dienststellen > Standortbiwak Berlin

Standortbiwak Berlin

MinR Schäfer (l.) und BrigGen Matz präsentieren den Spendenscheck. (Foto: Arno Kehrberg)

Traditionsveranstaltung erzielt 1.600 € für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“

Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen begrüßte  Brigadegeneral (BrigGen) Michael Matz, General Standortaufgaben Berlin, am 7. Juli 2016 seine Gäste im Garten des Tagungszentrums Julius-Leber-Kaserne zum traditionellen Sommerbiwak des Standorts Berlin. Bereits zum 23. Mal bot diese schöne Veranstaltung Vertretern von Militär, Politik, Wirtschaft und Kirche eine gute Gelegenheit, in zwangloser Atmosphäre die gute Zusammenarbeit weiter zu pflegen und zu vertiefen.
Trotz des am gleichen Abend anstehenden Spiels der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Halbfinale der Europameisterschaft, waren mehr als  800 Gäste der Einladung von BrigGen Matz gefolgt. Selbstverständlich hatten alle Fußballfans die Möglichkeit, das Spiel auch vor Ort live zu verfolgen. Neben reichlich gutem Essen, kühlen Getränken und musikalischer Unterhaltung durch das Stabsmusikkorps der Bundeswehr, war auch in diesem Jahr die große Tombola einer der Höhepunkte des Abends. Bei über 600 großen und kleinen Sachpreisen war für jeden Geschmack etwas dabei. Attraktive Gewinne, wie ein Reisegutschein des Bundeswehr-Sozialwerks,  Eintrittskarten für verschiedene Konzerte in Berlin, eine hochwertige Aktentasche, signierte Trikots von Hertha BSC und vieles mehr erwarteten die glücklichen Gewinner. Neben den Preisen ging es bei der Tombola wie immer um die gute Sache. So überraschte es nicht, dass die freundlichen Losverkäuferinnen alle Hände voll zu tun hatten.

Ganz nebenbei nutzte die Bereichsgeschäftsführung Ost die Möglichkeit, interessierte Gäste über das Leistungsspektrum des BwSW zu informieren und einige von ihnen zu einem sofortigen Beitritt zu überzeugen.
Nachdem BrigGen Matz zum Ende eines schönen Abends die Hauptpreise im Losverfahren an den Mann und die Frau gebracht hatte, überreichte er dem Bereichsvorsitzenden Ministerialrat (MinR) Stefan Schäfer hervorragende 1.600 € für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“.
Das Bundeswehr-Sozialwerk war aber nicht nur gekommen, um etwas mitzunehmen. Schäfer und Matz nutzten den schönen Rahmen der Veranstaltung, um Stabsfeldwebel a.D. Hartwig Engel mit einem Urlaubsgutschein des BwSW für sein herausragendes Engagement im Rahmen der Flüchtlingshilfe zu würdigen. Engel, selbst langjähriges Mitglied im BwSW war sichtlich gerührt und freute sich sehr über die Erholungsmöglichkeit für sich und seine Familie.
Allen großzügigen Spendern der vielen Tombolapreise sowie den Organisatoren der Tombola sagen wir ein herzliches Dankeschön!

04.08.2016

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.