Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Dienststellen > Sportfördergruppe Oberhof spendet

Sportfördergruppe Oberhof spendet

Spendenübergabe der Sportfördergruppe Oberhof: OStFw Haas, StUffz Jamanka, OStFw Saar, Gabi Lehmann (v.l.n.r.). Bild: Roland Metzner

Bundeswehr-Sozialwerk erhält 350 €

Die Sportfördergruppe Oberhof hatte am 15. Juni 2016 zum Sommerfest geladen. Oberstabsfeldwebel (OStFw) Roland Saar, Leiter der Sportfördergruppe (SportFGrp ) Oberhof, begrüßte Spitzensportler der Landes- und Bundespolizei, des Vorbereitungslehrgangs für Olympia der Deutschen Geher, Trainer und Techniker der verschiedenen Sportarten sowie zivile Gäste aus Sport und Politik.
Das weit über die Grenzen Thüringens bekannte Sommerfest der SportFGrp Oberhof hat schon Tradition, es findet seit 1995 jedes Jahr statt und wird von Freunden und Gönnern des Wintersports gerne besucht.
2016 wurde neben verschiedenen Vorführungen und Besichtigungen der Sport- und Übungsstätten auch an die Angehörigen der Bundeswehr gedacht, die aufgrund ihrer körperlichen Beeinträchtigungen diese und andere Sportarten nicht oder nicht mehr selbst durchführen können. Eine Spendensammlung ergab die schöne Summe von 350 € und kommt der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ zugute.
In einer kleinen Feierstunde übergab Stabsunteroffizier (StUffz) Mariama Jamanka am 22. November 2016 die Spendensumme an den stellvertretenden Bereichsgeschäftsführer Ost, OStFw Volker Haas, und Gabi Lehmann, Regionalstellenleiterin in Gotha. Jamanka ist Bobpilotin beim Bob-Racing-Club Oberhof/Thüringen. Sie ist seit Juli 2013 Soldatin, wurde in der Feldjägertruppe ausgebildet und ist als Sportsoldatin in Oberhof stationiert. Neben anderen sportlichen Erfolgen erreichte sie bei der Europameisterschaft im Zweierbob 2016 in St. Moritz einen 6. Platz und bei der WM im Zweierbob in Innsbruck einen 7. Platz.

14.02.2017

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.