Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Dienststellen > Spende KSA

Sommerfest und Boeselagerlauf in Gelsdorf

Präsentieren die Spendenschecks des Geländelaufs und des Sommerfests vom Stab Kommando Strategische Aufklärung: Regierungsamtsrat Miltenberger, Oberst i.G. Kese, Generalmajor Binder, Hauptmann a.D. Sander (v.l.n.r.).
Bild: MP

Gelebte Kameradschaft und Solidarität ist Ehrensache

Wie auch in den Vorjahren hieß der Kommandeur Generalmajor Axel Binder die zahlreichen Besucher des Sommerfests des Stabes Kommando Strategische Aufklärung willkommen. Am 13. Juli 2017 wurde unter dem Motto „Von uns für uns“ gemeinsam gefeiert. Mehr als 450 Soldatinnen und Soldaten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses folgten mit ihren Familienangehörigen der Einladung. Auch zahlreiche Gäste nahmen an der Veranstaltung teil.
Neben einem abwechslungsreichen Programm stand die Tombola der Regionalstelle des Bundeswehr-Sozialwerks wieder im Mittelpunkt. Binder dankte allen Beteiligten sowie den Besuchern, die das Sommerfest erneut zu einem vollen Erfolg machten. Der Erlös der Tombola, des Kuchenverkaufs sowie weiterer Spenden erbrachten an diesem Tag die beachtliche Summe von 4.100,00 € für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“. Damit konnte die Spendensumme im Vergleich zum Vorjahr erneut gesteigert werden.
Zusätzlich wurde im Oktober 2017 erstmals ein Geländelauf rund um die Kaserne als „Boeselagerlauf“ veranstaltet. Dabei wurden die freiwilligen Startgelder von insgesamt 450,00 € in den Dienst der guten Sache gestellt und ebenfalls dem Bundeswehr-Sozialwerk gespendet. Damit kamen in diesem Jahr stolze 4.550,00 € zusammen. Am 6. Dezember 2017 erfolgte die offizielle Übergabe der Spenden durch den Kommandeur Kommando Strategische Aufklärung und den Chef des Stabes, Oberst i. G. Andreas Kese, an Hauptmann a. D. Uwe Sander, Bereichsvorsitzender West des Bundeswehr-Sozialwerks, und Regierungsamtsrat Ralf Miltenberger, Bereichsgeschäftsführer West. „In Not geratenen Kameradinnen und Kameraden sowie Kolleginnen und Kollegen zu helfen, ist für den Stab Kommando Strategische Aufklärung und alle anderen Dienststellen am Standort Gelsdorf Ehrensache. Das ist gelebte Kameradschaft und Solidarität“, so Binder.

02.02.2018

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.