Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Dienststellen > „Sparschweinschlachtung“ in Garlstedt

Übergabe der Spende: Oberstlt Arnoldt, Andrea Götz, StFw Echtermeyer (v.l.n.r.) (Foto: Bundeswehr/Petra Reiter)

„Sparschweinschlachtung“ für den guten Zweck

Logistiker aus Garlstedt spenden wieder für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“

Traditionell begleitet das Sparschwein des Bundeswehr-Sozialwerks Lehrgänge des logistischen Übungszentrums (LogÜbZ). So spendeten Soldaten und zivile Bundeswehrangehörige während der Vorbereitung auf Auslandseinsätze des logistischen Fach- und Funktionspersonals und der Zentralen Ausbildung für den guten Zweck.
Zum Quartalsende war es wieder Zeit, das Sparschwein zugunsten der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ zu „schlachten“. Die Vertreter des LogÜbZ, Andrea Götz und Stabsfeldwebel (StFw) Klaus Echtermeyer, übergaben Oberstleutnant (Oberstlt) Lutz Arnoldt eine Spende in Höhe von 380 €. Oberstlt Arnoldt, selbst Angehöriger des LogÜbZ und stv. Regionalstellenleiter des BwSW, bedankte sich bei allen Soldaten und zivilen Bundeswehrangehörigen für das entgegengebrachte Engagement und ihre wiederholte Spendenbereitschaft.

18.10.2016

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.