Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Dienststellen > PIZLw spendet

Scheckübergabe: Oberst Roth, OStFw Haas, Maj Schneider. (v.l.n.r.) (Bild: Elisabeth Schöneberg/PIZLw)

Richtig getippt in jedem Fall

Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW glücklich gemacht

Soldaten und zivile Mitarbeiter des  Presse- und Informationszentrums der Luftwaffe (PIZLw) in Berlin-Gatow hatten während der letzten Fußball-Europameisterschaft eine Tippgemeinschaft gebildet. Die Regeln, Einsätze und Gewinne wurden durch Major (Maj) Christian Schneider festgelegt und verwaltet. Am Ende gab es natürlich Gewinner und Verlierer und nicht alle waren glücklich über den Ausgang der EM.
Glücklich gemacht haben dafür die Wettteilnehmer das Bundeswehr-Sozialwerk. Der Leiter der PIZLw, Oberst Uwe Roth, übergab am 26. Juli 2016 einen Scheck über insgesamt 150 € an den stellvertretenden Bereichsgeschäftsführer Ost des Bundeswehr-Sozialwerks, Oberstabsfeldwebel (OStFw) Volker Haas, mit der Bitte, diesen Betrag der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ zu übergeben. Haas nutzte natürlich die Gelegenheit, um über das Leistungsspektrum des BwSW zu informieren. Am Ende konnte er sogar spontan ausgefüllte Beitrittserklärungen mit zurück nach Strausberg nehmen.

05.08.2016

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.