Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Dienststellen > Pfandflaschenaktion DSK

Oberstabsgefreiter Yannic Dietrich, StFw Engeland, Obergefreiter Jonas Wagner, StUffz Hofmann, Oberstabsgefreiter Julian Stock, Oberstabsgefreiter Kai Ritter (v.l.n.r.)
Bild: Nico Engler

Zündende Idee

Pfandflaschenaktion während Übung zugunsten der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“

Der Initiative einzelner Soldaten der Stabs- und Fernmeldekompanie der Division Schnelle Kräfte (StFmKp DSK) aus Stadtallendorf ist es zu verdanken, dass während der Divisionsübung RED GRIFFIN im Mai 2017 im norddeutschen Raum eine Spendensumme von insgesamt 637,00 € zusammen kam. Das Pfand von zurückgegebenen Getränkeflaschen wurde für die "Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW" gespendet.
Stabsunteroffizier (StUffz) Daniel Hofmann und seine Soldaten übergaben an den Regionalstellenleiter Stabsfeldwebel (StFw) Ullrich Engeland den symbolischen Spendenscheck. Engeland bedankte sich für das beispielhafte Engagement der StFmKp für das Bundeswehr-Sozialwerk.

04.07.2017

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.