Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Dienststellen > Offizieranwärter spenden

Gelungener Abschluss

Öffentlicher Beförderungsappell vor der Semperoper Dresden. (Foto: Fachmedienzentrum OSH)

Offizierlehrgang spendet 230,20 € an das Bundeswehr-Sozialwerk

Drei Monate pauken und schwitzen hieß es für die 73 jungen Soldatinnen und Soldaten des 85. Offizieranwärterjahrgangs an der Offizierschule des Heeres in Dresden. Ende Juni konnten sie den begehrten Offizierbrief in den Händen halten. Absoluter Höhepunkt dieses wichtigen Laufbahnlehrgangs war der öffentliche Beförderungsappell, der am 22. Juni 2016 traditionell auf dem Dresdner Theaterplatz, unmittelbar vor der Semperoper stattfand.

Wie es sich für einen guten Lehrgang gehört, gab es in der letzten Lehrgangswoche auch einen Abschlussabend. Das Bundeswehr-Sozialwerk gratuliert den Offizieranwärtern herzlich. Der Verein freut sich sehr, dass die Kameradinnen und Kameraden beschlossen, den gesamten Überschuss des Abends in Höhe von 230,20 € der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ zu spenden. Dafür danken wir dem Offizieranwärterjahrgang „Generalleutnant Carl-Gero von Ilsemann“ und wünschen allen viel Erfolg für die weitere Ausbildung zum Offizier!

05.07.2016

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.