Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Dienststellen > MatDepot Erding spendet

Scheckübergabe: Vorsitzender des örtlichen Personalrates Manfred Steuer,  Oberstlt Friederich, OStFw Zöhler, Sylvia Kornwebel und OStFw Lohmeier. (v.l.n.r.)

Besonderes Augenmerk auf das BwSW gerichtet

Materialdepot Erding spendet für unsere Sorgenkinder

Erding - Die Angehörigen des Materialdepot Erding nutzen regelmäßig die Jahresabschlussveranstaltungen, um sich mit den vom Leben benachteiligten Mitgliedern unserer Gesellschaft solidarisch zu erklären. Dies geschieht durch eine Spende an eine gemeinnützige Institution, die sich der Integration und Unterstützung von sozial benachteiligten oder unschuldig in Not geratenen Menschen widmet.

Im Rahmen der letztjährigen Jahresabschlussfeier am 17. Dezember wurde ein besonderes Augenmerk auf das Bundeswehr-Sozialwerk mit seiner „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ gerichtet und ein gemeinsames Bingo-Spiel aller Soldaten, Beamten und Arbeitnehmer veranstaltet. Umrahmt wurde die Feier durch ein Buffet aus Kuchenspenden und Unmengen von Weihnachtsplätzchen, die von einer Familie eines Depotangehörigen gespendet wurden. Die dazu beigestellten obligatorischen Spendendosen verfehlten ihre Wirkung nicht.
Die Spendenbereitschaft der Depotangehörigen sowie attraktive Bingo-Sachpreise ermöglichten einen Reinerlös von 1.000 €. Dieser Betrag wurde am 22. Februar durch die Initiatoren, OStFw Rainer Lohmeier und HptFw Alexander Voigt, im Beisein des Depotkommandanten Oberstlt Timo Friedrich an das Bundeswehr-Sozialwerk übergeben. Die örtliche BwSW-Regionalstellenleiterin, Sylvia Kornwebel, und der stv. Bereichsgeschäftsführer Süd, OStFw Christoph Zöhler, nahmen den symbolischen Spendenscheck dankend entgegen.

Der ausdrückliche Dank geht nochmals an das Erdinger Waffensystemunterstützungszentrum 1, die Truppenküche, den Deutschen BundeswehrVerband, alle Spender und die Angehörigen des Materialdepots für die geleistete Unterstützung, die wesentlich zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hat.

26.02.2016

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.