Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Dienststellen > Karrierecenter Berlin spendet

Übergabe des Spendenschecks an das Bundeswehr-Sozialwerk: Heinz-Walter Hüneke, Oberst Neumann, RAR'in Homann (v.l.n.r.). Bild: Toni Schartner

Karrierecenter der Bundeswehr Berlin spendet an Bundeswehr-Sozialwerk

375,27 € für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“

Am 10. Januar 2017 übergab Oberst Lutz Nikolaus Neumann, Leiter des Karrierecenters der Bundeswehr Berlin, eine Spende in Höhe von 375,27 € an den stellvertretenden Bereichsvorsitzenden Ost, Heinz-Walter Hüneke. Den Betrag hatte Neumanns Dienststelle im Rahmen ihrer Weihnachtsfeier zusammengetragen.

Die Regionalstellenleiterin, Regierungsamtsrätin (RAR'in) Kerstin Homann, und Hüneke nutzen nach der Übergabe die Gelegenheit, Neumann über die vielfältigen Aufgaben des Bundeswehr-Sozialwerks und die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ zu informieren. Mit der Aktion unterstützt der Verein unverschuldet in Not geratene Bundeswehrfamilien und organisiert beispielsweise Freizeiten für Kinder mit körperlichen und/ oder geistigen Beeinträchtigungen. Die Aktion wird ausschließlich aus Spenden finanziert.

02.02.2017

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.