Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Dienststellen > Grandioser Start

Amerikanische Versteigerung.
Bild: Stephan Ink

Grandioser Start

Übergabe der Spendenschecks von Hauptfeldwebel Szymanski, Oberst i.G. Wiesinger und Claudia Lämbgen an Oberst i.G. Dormanns. (v.l.n.r.)
Bild: Carsten Nitz

Neue „Betreuungsstelle Siegburg“ präsentiert sich bei traditionellem Neujahrsempfang

Am 31. Januar 2017 fand in der Siegburger Brückberg-Kaserne der traditionelle Neujahrsempfang der Abteilung VI des Bundesamtes für das Personalmanagement der Bundeswehr statt.
Während der Veranstaltung stellte Abteilungsleiter Oberst i.G. Horst Wiesinger die seit September 2016 neu eingerichtete Betreuungsstelle des Bundeswehr-Sozialwerkes (BwSW) unter Leitung von Hauptfeldwebel Christoph Szymanski vor. Dieser nutzte die Gelegenheit, sich im größeren Rahmen den Angehörigen des Standortes zu präsentieren: Mit einem Infostand, einem Glücksrad sowie einem Kaffee- und Kuchenbuffet wurde nicht nur die Spendenbereitschaft angeregt, im Laufe des Empfangs wurden auch neue Mitglieder für das BwSW gewonnen.
Das Highlight der Veranstaltung aber war die amerikanische Versteigerung eines Kuscheltiers durch den stellvertretenden Bundesvorsitzenden des BwSW, Oberst i.G. Peter Dormanns. Dabei war es ihm eine Herzensangelegenheit, nochmals auf die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ hinzuweisen. Er ermunterte die Anwesenden, die Arbeit des BwSW durch Spenden und Mitgliedschaft tatkräftig zu unterstützen – mit Erfolg! Fazit des Tages: 400 € für die Aktion und 14 neue Mitglieder für das BwSW.
Von der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ und enormen Spendenbereitschaft beeindruckt, entschied sich Claudia Lämbgen, langjährige Mitarbeiterin der Abteilung, den Geldbetrag, der anlässlich ihrer Verabschiedung zusammengekommen war, ebenfalls zu spenden.
So kamen insgesamt 720 € für den guten Zweck zusammen – ein unerwarteter und zugleich überwältigender Ausdruck der Hilfsbereitschaft und Solidarität von Angehörigen der Abteilung VI für die schnelle und unbürokratische Unterstützung von Bundeswehrangehörigen und deren Partner, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

22.03.2017

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.