Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Dienststellen > Frauenversammlung in Wilhelmshaven

Frauenversammlung in Wilhelmshaven

Dagmar Stephan (l.), Win Silvester und Solveig Brauer.
Bild: Kerstin Müller-Dörnath

Gemeinsame Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten des BwDLZ Wilhelmshaven und des Marinearsenals

Zu einer Frauenversammlung am 28. Februar 2017 luden die Gleichstellungsbeauftragten des Bundeswehr-Dienstleistungszentrums Wilhelmshaven und des Marinearsenals, Regierungsamtsrätin Dagmar Stephan und Solveig Brauer, in das Marinearsenal ein.

Nach der Begrüßung durch die beiden Gleichstellungsbeauftragten richteten auch die Leiter beider Dienststellen, Leitender Direktor Marine Arsenal Christoph Otten und Leitender Regierungsdirektor Ferdinand Hansen, Grußworte an die zahlreich erschienenen weiblichen Beschäftigten.
Einen interessanten Impulsvortrag zum Thema „Was hält Menschen gesund“ hielt Sport- und Ayurveda- Mediziner und Coach Win Silvester (M.A.). Er sprach insbesondere über den gesunden Umgang mit Erfolg und Misserfolg, Leistung und (mangelnder) Wertschätzung im Berufsalltag.
Während der Pause wurde lebhaft über diese Thematik diskutiert und nebenbei Spendengelder für einen guten Zweck gesammelt. Das aufgestellte Sparschwein wurde kräftig gefüttert und so kamen 56 € für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ zusammen.

Das Bundeswehr-Sozialwerk dankt beiden Gleichstellungsbeauftragten für ihren Einsatz.

21.03.2017

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.