Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Dienststellen > Erstmals gemeinsam gefeiert

HptGefr Rejs, Hptm Everding, Hptm Lübke, TRHS Schiewe, Maj Scheele, StFw Prieß, HptFw Katz, OStGefr Sahindal. (v.l.n.r.)

Erstmals gemeinsam gefeiert

Bereich Unterstützung des Internationalen Hubschrauberausbildungszentrum Bückeburg  spendet für unsere Sorgenkinder

Bückeburg – Der Mitte letzten Jahres neu geschaffene Bereich Unterstützung des Internationalen Hubschrauberausbildungszentrum (IntHubschrAusbZ) feierte erstmals gemeinsam die Weihnachtsfeier 2015. Ein besonderes Anliegen dieses Bereichs war die Sammlung zugunsten der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“. 1.400 € kamen hierbei zusammen.

Maj Christoph Scheele, den Leiter des Bereichs, übergab jüngst den Spendenscheck an BwSW-Bereichsgeschäftsführer Nord Hptm Jörg Lübke. Mit dabei BwSW-Regionalstellenleiter Bückeburg Hptm Rolf Everding sowie die Organisatoren der Feier, StFw Michael Prieß, HptFw Tobias Katz, TRHS Lutz Schiewe, OStGefr Sahindal und HptGefr Reys.

06.04.2016

Hintergrund: Bereich Unterstützung des Internationalen Hubschrauberausbildungszentrums

Der Bereich Unterstützung des IntHubschrAusbZ hat den Auftrag, die personellen und materiellen Voraussetzungen für den allgemeinen Dienstbetrieb sowie für die Durchführung der Ausbildung des Zentrums am Standort Bückeburg zu schaffen. Die Teilbereiche Materialversorgung, Materialbereitstellung,  Fachmedienzentrum, HERGIS, FlgArztGrp sowie die Luftfahrzeugtechnische Staffel NH90 und der Flugbetriebsstaffel mit seiner Flugsicherung tragen mit ihren zahlreichen Soldaten und zivilen Mitarbeitern dazu bei, diesen Kernauftrag sicherzustellen.

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.