Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Dienststellen > BwZKrhs spendet

999 € für das Bundeswehr-Sozialwerk

Scheckübergabe im BwZKrhs Koblenz.
Bild: Andreas Weidner

Chefarzt des Bundeswehrzentralkrankenhauses Koblenz übergibt Spendenscheck

Am 15. März 2017 übergab der Dienstellenleiter des Bundeswehrzentralkrankenhauses (BwZKrhs), Generalarzt Dr. Jürgen Brandenstein, im Namen des Krankenhauses und im Beisein der Regionalstellenleitung eine Spende an das Bundeswehr-Sozialwerk (BwSW). 999 € wurden gesammelt, hierbei kannte die Kreativität der Unterstützer keine Grenzen. Eine Vielzahl von Maßnahmen, von der Sammeldose an der Information über den Adventsbasar bis hin zu Einzelspenden, trugen zu dem Ergebnis bei.
Der Krankenhausfotograf trug einen nicht unerheblichen Teil zum hervorragenden Spendenergebnis bei: Er sammelte mit einer Fotoaktion über 600 €. Es war bereits die zweite Spende innerhalb eines halben Jahres.
Stefen Leist, Mitglied im Bereichsvorstand West, der den Scheck entgegen nahm, freute sich sehr über die Summe. Er erklärte, dass Spenden an die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ nicht nur Soldaten sondern allen Bundeswehrangehörigen und deren Familien zugute kommen. Das BwSW unterstützt mit der ausschließlich spendenfinanzierten Aktion Menschen mit körperlichen und/ oder geistigen Beeinträchtigungen in Bundewehrfamilien sowie in Not geratene Bundeswehrfamilien. Die günstigen Erholungsmöglichkeiten in den vereinseigenen Häusern, Hotels und Campingparks runden das Angebot des BwSW ab. Somit leistet das BwSW einen erheblichen Beitrag zur Fürsorge in der Bundeswehr.

Die schnelle und unbürokratische Hilfe kommt bei den Betroffenen an; auch bei denen des Krankenhauses. Der Leiter der Regionalstelle, Oberstabsfeldwebel (OStFw) Ralf Haben, erklärte, dass es bei einer so großen Einrichtung wie dem BwZKrhs immer wieder zu schwierigen Situationen und Notlagen in den Familien der Mitarbeiter käme. Hier könne oft geholfen werden und jeder könne helfen, so Haben.
Gefragt sind Mitarbeit und Spenden, auch die Mitgliedschaft im BwSW hilft weiter. 3,50 € Mitgliedsbeitrag zahlen die Vereinsangehörigen pro Monat, Auszubildende sogar nur 1 €. Informationen zum BwSW erteilt jede Regionalstelle gerne. Im BwZKrhs Koblenz sind OStFw Ralf Haben, die Hauptfeldwebel Silke Olma und Cornelia Plein sowie Steffi Winkler die Ansprechpartner des BwSW.

04.05.2017

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.