Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Dienststellen > BwDLZ Fürstenfeldbruck spendet

Scheckübergabe an das Bundeswehr-Sozialwerk: Roswitha Solnar, Michael Gabrielczyk, RAmtfr Truschel, OStFw Zöhler, RDir Bahner, Helga Meixner, Bianca von Kirschbaum und ROS‘in Manfrinato (v.l.n.r.). Bild: Eduard Wagner

Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Fürstenfeldbruck spendet

2.100 € für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“

Die Aktivitäten des Bundeswehr-Sozialwerks zu unterstützen hat sich auch das Bundeswehr-Dienstleistungszentrum (BwDLZ) Fürstenfeldbruck zum Ziel gesetzt. So wurde Mitte Januar das Ergebnis des Kuchenverkaufs bei verschiedenen Veranstaltungen der letzten Jahre präsentiert: eine Summe von 2.100 €. Dieser Betrag geht an die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“. Das Bundeswehr-Sozialwerk unterstützt mit der ausschließlich spendenfinanzierten Aktion unverschuldet in Not geratene Bundeswehrangehörige oder richtet Freizeiten für Menschen mit Beeinträchtigungen aus.

Den Spendenscheck nahm Oberstabsfeldwebel (OStFw) Christoph Zöhler von der Bereichsgeschäftsführung Süd vom Leiter des BwDLZ, Regierungsdirektor (RDir) Herwig Bahner, entgegen. Für das Erinnerungsfoto standen auch Regierungsobersekretärin (ROS’in) Corinna Manfrinato vom Geschäftszimmer Technisches Gebäudemanagement, die Gleichstellungsbeauftragte Bianca von Kirschbaum, Helga Meixner aus dem Bereich Innere Dienste, Regierungsamtfrau (RAmtfr) Claudia Truschel als Teilbereichsleiterin Innere Dienste, der Vorsitzende des Personalrats Michael Gabrielczyk und Roswitha Solnar aus dem Bereich Finanzen und Interne Dienste zur Verfügung.

13.02.2017

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.