Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Dienststellen > 2016 > Tag der offenen Tür in Gotha

25 Jahre Bundeswehrstandort Gotha

Oberstlt Gabriel, HptFw Kostka, Gabi Lehmann, OStGefr Zech, Glücksfee Jaqueline Dingelsted, Fw Gross. (v.l.n.r.) (Foto: Bundeswehr-Sozialwerk)

Tag der offenen Tür in der Friedenstein-Kaserne

Rund 2.200 Gäste besuchten am 2. Juli 2016 den Tag der offenen Tür des Aufklärungsbataillons 13 (AufklBtl 13) in der Friedenstein-Kaserne.

Bataillonskommandeur Oberstleutnant (Oberstlt) Wolfgang Gabriel begrüßte die Besucher und gab den Startschuss für zahlreiche Vorführungen der Waffen und Geräte, wie zum Beispiel die Aufklärungsdrohne KZO (Kleinfluggerät für Zielortung) oder dem Spähpanzer „FENNEK“. Die Soldatinnen und Soldaten präsentierten den Gästen neben Mitfahrten in Bundeswehrfahrzeugen unter anderem Großgerät und Ausrüstung zum Anfassen. Neben der Bundeswehr waren an diesem Tag zahlreiche Verbände und Organisationen aus der Region, das Technische Hilfswerk, die Polizei sowie das Bundeswehr-Sozialwerk vertreten.
Und die Besucher hielten die ehrenamtlichen Helfer am Stand der Regionalstelle Gotha des Bundeswehr-Sozialwerks auf Trab. Regionalstellenleiterin Gabriele Lehmann, Andrea Seyfahrt, Jörg Sparbrod und Gerd Flitner informierten die Gäste über das Leistungsspektrum des Sozialwerks und veranstalteten eine Tombola zugunsten der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“. Zahlreiche Preise wurden unter den interessierten Standbesuchern verlost. Am Ende der Veranstaltung kamen so 358 € für die gute Sache zusammen.

Traditionelles Husarenbiwak

Am Abend fand für die Angehörigen des Bataillons und ihren Gästen das traditionelle Husarenbiwak statt. Neben der laufenden Fußball-Europameisterschaft gab es ein reichhaltiges Büfett und Gabi Lehmann und Feldwebel Isabell Gross verkauften Lose für eine weitere Tombola. Zwei Reisegutscheine des Bundeswehr-Sozialwerks waren die Hauptpreise. 563 € erzielte die Tombola für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“. Glückwunsch an die beiden Gewinner der Gutscheine, Hauptfeldwebel (HptFw) Jan Kostka und Oberstabsgefreiter (OStGefr) Thomas Zech, sowie ein herzlicher Dank allen Loskäufern.

19.08.2016

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.