Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Dienststellen > 1. FC Köln-Trikot versteigert

Das Organisationsteam: Stabsfeldwebel Weber (l.), Hauptmann Blaesen, Oberstleutnant Hagenbach.
Bild: Petra Blaesen

Freude für „1. FC Köln“ - Fan

Scheckübergabe von Oberstlt Heimbach an Ministerin von der Leyen.
Bild: Petra Blaesen

Versteigerung eines handsignierten Trikots des 1. FC Köln zugunsten des Bundeswehr-Sozialwerks erzielt 1.000 €

Am 18. Dezember 2016 wurde auf dem Weihnachtsmarkt im Camp MARMAL im afghanischen Mazar-e Sharif ein handsigniertes Trikot des 1. FC Köln versteigert. Der Erlös aus der Versteigerung sowie einer parallel durchgeführten Spendensammlung im „Atrium“ betrug stolze 1.000 €. Den symbolischen Spendenscheck übergab der Kommodore des Einsatzgeschwaders Resolute Support, Oberstleutnant Timo Heimbach, an die Schirmherrin des Bundeswehr-Sozialwerks, Verteidigungsministerin Dr.Ursula von der Leyen, während ihres Besuchs in Mazar-e Sharif am 21. Dezember 2016.

Hauptmann Petra Blaesen und Oberstleutnant Dirk Hagenbach - beide Angehörige des Einsatzgeschwaders - hatten die Veranstaltung ins Leben gerufen. Sie hatten von einem Kameraden aus ihrer Heimatdienststelle in Köln, Oberstabsfeldwebel Wolfgang L., das signierte Trikot erhalten. Alle drei sind begeisterte Anhänger des 1. FC Köln. L. hatte über seine Verbindungen in Deutschland bei der Stiftung des Fußballvereins ein vom gesamten Kader der aktuellen Spielzeit unterschriebenes Trikot organisiert, um den Kameraden im Einsatz eine Freude zu bereiten. Diese zögerten nicht und beschlossen spontan, das Trikot zugunsten eines guten Zwecks, der ebenfalls schnell gefunden war, meistbietend zu versteigern. Gemeinsam mit Radio Andernach wurde fleißig die Werbetrommel gerührt und am 4. Advent war es schließlich soweit: Eine fleißige Bieterschar formierte sich um den Moderator der Veranstaltung und nach einem kurzen, aber intensiven Bietergefecht, stand der glückliche Sieger fest: Stabsfeldwebel Arnold “Arny“ Weber – ebenfalls ein glühender Verehrer des Traditionsclubs vom Rhein. Ein weiterer Sieger stand nach dem Leeren der Sammelbüchse ebenfalls fest: Die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“.

Die Organisatoren bedanken sich bei allen Spendern und insbesondere bei der Stiftung des 1. FC Köln.

17.03.2017

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.