Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Bälle > Ball der Marine 2014

Präsentieren stolz den Spendenscheck: VAdm Krause (l.) und Wolfgang Scherff.

Ball der Marine 2014

Andrea Sparmann und die Nighttime-Band des Marinemusikkorps Kiel

Neues Rekordergebnis für unsere Sorgenkinder

Warnemünde - Im schönen Ambiente des Neptun-Hotels in Warnemünde trafen sich am 28. November 2014 rund 500 Soldaten, Angehörige und Freunde der Marine zur maritimen Ballnacht. Moderiert durch Andrea Sparmann von der Ostseewelle Hit Radio Mecklenburg-Vorpommern, genossen die Gäste den Marineball bereits zum zweiten Mal in der Hansestadt Rostock.

Der Ball der Marine ist fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Marine und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. So waren in 2014 die Karten für den Ball bereits nach zwei Tagen restlos ausverkauft.

Rund 500 Gäste feierten die maritime Ballnacht

Unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit, fand die Veranstaltung nunmehr zum 32. Mal in Folge statt. Musikalisch begeisterte die Nighttime-Band des Marinemusikkorps Kiel mit Live-Musik die Gäste des Balls bis tief in die Nacht.

Der neue Inspekteur der Marine, VAdm Andreas Krause, begrüßte die Gäste und eröffnete den Tanzabend. Erst seit Ende Oktober befehligt der ehemalige U-Boot-Kommandant den Führungsstab der Seestreitkräfte. In seiner Rede erklärte er, dass nicht nur die Patenschaft zwischen der Stadt Berlin und dem Einsatzgruppenversorger „Berlin“ die Marine und die Hauptstadt miteinander verbinde. „Es ist die Hanse. Beide Städte waren Mitglied in diesem so wichtigen Städte- und Handelsbund“.

StKptLt Kaufhold (m.) mit den Betreuern des BwSW-Infostandes, Katja Olthoff und Birger Pagel.

Das BwSW war durch den Stv. Bundesvorsitzenden Wolfgang Scherff und StKptLt Hermann Kaufhold, Bereichsvorsitzender Nord, vertreten. Den Infostand des BwSW betreuten die Regionalstellenleiterin in Warnemünde, Katja Olthoff, und Birger Pagel.

Geldregen für unsere Sorgenkinder

Die traditionelle Tombola erbrachte einen sensationellen Betrag von 12.890 Euro, eine nochmalige Steigerung gegenüber dem Vorjahr und neuer Rekord. Insbesondere die attraktiven Hauptpreise animierten die Gäste zum Kauf der Lose. Der Erlös kam der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ zugute.
VAdm Krause überreichte um Mitternacht den Scheck an Wolfgang Scherff.

Der Stv. Bundesvorsitzende dankte dem Inspekteur und den zahlreichen Gästen – auch im Namen der Schirmherrin der Sorgenkinder, Beate Jung, -  für die beispielhafte Spendenbereitschaft und erläuterte die zahlreichen Aufgaben der rein spendenfinanzierten „Aktion Sorgenkinder“ des BwSW. Er verwies neben den Freizeiten für Menschen mit Behinderung insbesondere auf die zahlreichen Einzelhilfen für die im Auslandseinsatz verwundeten und die Angehörigen der gefallenen Soldaten.

W.Sch., 09.12.2014

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.