Gruppenfoto in der MUS (Foto: Kirsten Melchinger, Klaus Werberg)

Der Spaß des Einzelnen im Fokus

Reiten (Foto: Kirsten Melchinger, Klaus Werberg)

Freizeit für Menschen mit Beeinträchtigungen in Plön

Bei den Freizeiten für Menschen mit Beeinträchtigungen werden die verschiedenen Voraussetzungen der Teilnehmer unter einen Hut gebracht. Altersunterschiede und vielschichtige Handycaps, machen die Auswahl eines jährlich wechselnden Mottos immer schwieriger. So kann der Spaß des Einzelnen in den richtigen Fokus gesetzt werden.

Das 30-köpfige Betreuerteam um Silke Beermann-Schröter reiste einen Tag vor Beginn der Freizeit nach Plön zur Bildungsstätte der Vorwerker Diakonie „Am Koppelsberg“ an, um die Freizeit für die Teilnehmer vorzubereiten. Die Eltern gaben bei strahlendem Sonnenschein am 23. Juli 2016 ihre Kinder in die Obhut der jeweiligen Betreuer. Bei Kaffee und Kuchen wurden Gespräche geführt und man lernte sich kennen. Anschließend traten viele der Teilnehmereltern ihren eigenen Urlaub an.

Bei grandiosem Wetter konnten Ausflüge in die nähere Umgebung, Shoppingtouren in die Innenstadt des wunderschönen Plön und andere Programmpunkte stattfinden. Ob auf dem Gelände des Koppelsberges, im Tierpark, bei den Karl-May Festspielen in Bad Segeberg, bei der Feuerwehr in Plön, am großen Plöner See oder einfach nur beim Entspannen, immer gab es etwas zu erleben.

Besuchertag in der Marineunteroffizierschule in Plön

Verabschiedung der Schirmherrin Beate Jung (Foto: Kirsten Melchinger, Klaus Werberg)

Sonniges Wetter und tolle Vorbereitung der Lehrgangsteilnehmer der Marineunteroffizierschule (MUS) ermöglichten unseren Teilnehmern einen ereignisreichen Tag. Das Bundeswehr-Sozialwerk lud Gäste aus Bundeswehr und Kommunalpolitik ein, sich über den Verein zu informieren und das große Engagement der ehrenamtlichen Betreuer zu erleben. Sofort nach Ankunft der Schirmherrin der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“, Beate Jung, scharten sich die Teilnehmer um sie. So konnte sie, umlagert von den Kindern, den Zauberer „Giovanni“ bewundern, mit dem Pferdewagen durch die Liegenschaft der MUS fahren, Kuttersegeln und mit einer Pikasse auf dem „Großen Plöner See“ kreuzen. Die von den Lehrgangsteilnehmern der MUS betriebenen Spiel- und Infostände wurden ebenfalls sehr gut angenommen. Leckerer Kuchen und ein deftiges Grillen rundeten diesen Tag ab.

Rückblick und Dankeschön

Wasserschlacht (Foto: Kirsten Melchinger, Klaus Werberg)

Zum festen Programm der Freizeit gehört der „Feuerwehr-Nachmittag“ bei der Freiwilligen Feuerwehr Plön. Dabei probieren die Teilnehmer die Feuerwehruniformen, bestaunen die Löschfahrzeuge, liefern sich eine heftige Wasserschlacht und vertilgen massenhaft von den Ehefrauen der Feuerwehrleute gebackene Waffeln.

So können wir auf eine tolle Freizeit zurückblicken und uns in erster Linie bei unserem Betreuerteam bedanken, welches durch großes persönliches Engagement Garant für das gute Gelingen der Freizeit ist. Unser Dank gilt all denen, die mit Unterstützung und Hilfeleistung in jeglicher Form diese Freizeit überhaupt möglich machen.
Der stellvertretende Leiter der Freizeit, Sascha Köll (Mutti) hat nachfolgend aufgezeigt, welche Zutaten benötigt werden, um eine Freizeit erfolgreich „zusammenzurühren“.

21.11.2016

Impressionen

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.