Auf dem Weg zum Gipfel.

Wir brennen für euch

Sichtlich Spaß hatten Teilnehmer und Betreuer am Casinonachmittag.

Drachent(h)aler auf Tour

Oberwiesenthal - Unter dem Motto „Drachent(h)aler“ fand vom 5. bis 19. September die diesjährige Freizeit für Menschen mit Beeinträchtigungen Ü30 im „Haus Wiesenthal“ im Erzgebirge statt. 14 Tage, in denen fast nur die Sonne schien und so die Teilnehmer und Betreuer insbesondere den Schwimmausflug in den Sportpark Rabenberg genießen konnten.

Highlights dieser Freizeit waren für die reiselustigen Teilnehmer unter anderem der Besuch des Leipziger Zoos sowie die Tagesfahrt nach Dresden. Aber auch das Sommerrodeln, die Gondelbahnfahrten in Oberwiesenthal und der Besuch im Weihnachtsort Seiffen wurden begeistert genutzt.

Komplett ausgebucht: Open Air Wellness im Haus Wiesenthal.

Unter der Leitung der Betreuerinnen Traudel und Irene, die den kreativen Teil der Freizeit übernommen hatten, konnten die Teilnehmer ihren Ideen und ihrem Kunstverständnis freien Lauf lassen. Die „Kreativmeile“ und das wohlverdiente Wellnessangebot waren somit komplett ausgebucht.
Als Schmankerl für die urlaubshungrige „Bande“ gestaltete DJ Andre eine tolle Drachenparty mit verschiedenen Kostümen und musikalischer Begleitung. Die BwSW-Reisegruppe von Bernd Opitz, die ebenfalls zu Gast im Haus Wiesenthal war, wurde aufgrund der guten Stimmung auf diese Party aufmerksam und feierte spontan mit. Der Abend hatte allen sehr gut gefallen und zum krönenden Abschluss der Veranstaltung spendete die Gruppe am Tag ihrer Abreise spontan 150 Euro für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“. Kinoabende, ein Casinonachmittag, Bowling mit Jürgen und die Bundesliga sowie Karaoke rundeten das vielfältige Freizeitprogramm ab.

Mit dem Zug zur nächsten Freizeitaktivität.

Nach bislang sechs dieser Freizeiten im Haus Wiesenthal war die diesjährige für einen längeren Zeitraum die letzte in diesem Haus. Grund dafür sind notwendige energetische Baumaßnahmen, die eine Schließung unumgänglich machen. Für 2016 wurde aber mit dem „Haus am Werlsee“ in Grünheide bei Berlin bereits ein adäquates Ausweichquartier gefunden. Auch hier warten wieder viele neue Eindrücke und schöne Ausflugsziele auf die Teilnehmerinnen, Teilnehmer und Betreuerteam. Viele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die aufgrund der Altersbeschränkung der Bereichsfreizeiten für Menschen mit Beeinträchtigungen nicht mehr an diesen teilnehmen können, sind froh, dass es auch für sie mit der Ü30-Freizeit noch eine Reisemöglichkeit gibt.

Ein riesiger Dank gebührt dem gesamten Team vom Haus Wiesenthal für ihren unermüdlichen Einsatz für die Freizeitteilnehmer und das Betreuerteam. Alle ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer dieser Freizeit waren wieder mit viel Herzblut und Fürsorge dabei und dank deren Mithilfe, Unterstützung und tollem Teamgeist konnte diese schöne Freizeit gelingen.
Herzlichen Dank!

U.Z./A.G., 05.10.2015

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.