Besuchertag bei der Behindertenfreizeit

Geschenke für unsere Schirmherrin Beate Jung

Engagement für unsere Sorgenkinder unverzichtbar

Eben - Das Ergebnis der vielen Sammlungen, Konzerte und Spenden für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“spürt man am deutlichsten bei der Freizeit für körperlich und/oder geistig behinderte Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene. Lachende Gesichter, Urlaubsfeeling, Abenteuer und gute Stimmung bei jedem Wetter.

RAmtfr Ute Harrer, BriGen Michael Matz, GenStArzt Dr. Erika Franke, Oberstlt Bonauer und MdB Doris Wagner (Mitglied im Verteidigungsausschuss)

Zum Besuch der ausschließlich spendenfinanzierten Behindertenfreizeit im österreichischen Eben lud der Bereichsvorsitzende Süd, Oberstlt Christian Bonauer, am 12. August Kommandeure und Behördenleiter ein, um zu zeigen, wie unverzichtbar deren Engagement und das unserer Mitglieder ist, um solche Ferienangebote durchführen zu können. Sei es Spendensammlungen zu organisieren, Benefizveranstaltungen mitzutragen, Sonderurlaub für Betreuer zu bewilligen und vieles mehr.

Sehr schön geschminkt

Die Kinder unserer Freizeit dankten es an diesem Tag mit ihrem Programm beim Waffelbacken, Bingospielen, Schminken und an der Sommercocktailbar. Nach Informationsgesprächen, vielen Umarmungen und liebevollen Gesten dankte die Schirmherrin der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“, Beate Jung, auch den Betreuerinnen und Betreuern für ihren unermüdlichen Einsatz, den Kindern einen schönen Urlaub zu ermöglichen.

Johannes einmal anders

Leider hatte sich das Wetter erst nach Abreise der prominenten Besucher gebessert, so dass sie den Aufbau des Heißluftballons von Familie Schönemann nicht miterleben konnten. Die übrigen Teilnehmer, Kinder und Betreuer haben an der Ballonaktion mit Bewunderung, Erstaunen und sehr viel Respekt mitgemacht. Nach dem Abendessen rundete eine sehr lustige Theateraufführung über „Rotkäppchen und der böse Wolf“ den Besuchertag ab.

H.W., 26.08.2014

Gespräche bei Kaffee und Kuchen
…an der Cocktailbar
Dr. Franke im Gespräch
Auf der Terrasse
Johannes sehr galant
Auch die Betreuer fahren mit
Wie sieht wohl ein Heißluftballon innen aus?

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.